evotronevotron

Aktuelles

evotron Pressemitteilung Oktober 2019: Digital regelbare LED-Vierseitenbeleuchtung liefert Prozessdaten

Mit der neuen IP67–tauglichen Vierseitenbeleuchtungen der FS-Serie von evotron wird die Digitalisierung von LED-Beleuchtungen für Machine Vision konsequent vorangetrieben. Sie sind tauglich für Automatisierungsanwendungen und basieren auf der digitalen evotronLIGHT-Technologie, bei der der Light Sensor Processor das Monitoring von Beleuchtungsparametern wie LED-Strom, -Helligkeit und -Temperatur übernimmt. Diese Parameter stehen sofort als Prozessdaten der Beleuchtung zur Verfügung. Eine Autokalibrierungsfunktion sorgt für konstante und exakt reproduzierbare Helligkeit sowie für Langzeitstabilität. Helligkeitsverluste durch Alterung gehören damit der Vergangenheit an.

Die patentierte Schwenkhalterung ermöglicht erstmals eine lichtachseninvariante, flexible und stufenlose Einstellung der einzelnen LED-Linienbeleuchtungen von 0 bis 180 Grad Drehwinkel. Das ist besonders praktisch für Anwendungen, die zur optimalen Beleuchtung einen stufenlosen Übergang von der koaxialen Ringlichtbeleuchtung bis hin zur radialen Dunkelfeldbeleuchtung benötigen.

Ab sofort sind über 100 lichtstarke Modelle in quadratischer und rechteckiger Form von 40 bis 400 mm Leuchtlänge, mit LED-typischen Farben weiß, blau, grün, rot, IR und mit gerichteter oder diffuser Optik lieferbar. Die Segmente können gemeinsam, einzeln oder sequentiell mit digitalen LED-Beleuchtungscontrollern der Serie DCS2402–1S angesteuert werden. Dabei ist Dauer- oder Highspeed-Blitzbetrieb mit max. 500 kHz Blitzfrequenz möglich. Modernste digitale Regelungsalgorithmen halten dabei selbst bei 1µs langen Blitzpulsen die Lichtenergie auf über 99% konstant.

Die kompakte Bauform der Linienbeleuchtungen konnte durch eine FEM-Thermosimulation des Aluminiumgehäuses erreicht werden. Das bewirkt, dass die LEDs bei maximaler Helligkeit thermisch sicher betrieben werden können. Dennoch wird auch die Robustheit großgeschrieben: Bei der Befestigung, dem schleppkettentauglichen Anschlusskabel mit Rundstecker M8 und auch beim aktiven Verpol- und ESD-Schutz steht immer die Industrietauglichkeit für den Anwender im Vordergrund.

Einsatz finden die Vierseitenbeleuchtungen der FS-Serie in der Bildverarbeitung bei der homogenen Ausleuchtung großer Flächen, bei Oberflächenkontrollaufgaben, Anwendungen bei denen fließend zwischen Dunkelfeldbeleuchtung und Ringlicht eingestellt werden muss, sowie bei komplexen Aufgabenstellungen wie dem Shape-from-Shading. Mehr noch, überall dort, wo der Anwender über den Zustand der Beleuchtung verfügen und die Prozessdaten der Beleuchtung vorliegen müssen.
Mehr Informationen finden Sie unter www.evotron-gmbh.de.


  • .
  • Flexible LED-Vierseitenbeleuchtung mit digitalen Features

Downloads

‹ zurück