evotronevotron

Aktuelles

Bauteilengpässe, Beschaffungssituation und evotrons Gegenmaßnahmen

Wir informieren über die aktuelle Bestellsituation und die von uns getroffenen Maßnahmen, um die Auswirkungen globaler Lieferengpässe für Sie als Kunden so gut als möglich abzufedern:

Auch evotron ist von den weltweiten Auswirkungen der ansteigenden Nachfrage nach Halbleitern und Rohstoffen betroffen. Hinzu kommen regional wiederkehrende Corona-Ausbrüche und Lockdowns, die auch der Bildverarbeitungsindustrie mit längeren Beschaffungs- und Lieferzeiten sowie Preissteigerungen zu schaffen machen. Wann sich diese allgemeine Situation entspannt, lässt sich kaum voraussagen.

Evotron hat bereits frühzeitig eine Vielzahl von Maßnahmen ergriffen, um weiterhin möglichst zuverlässige Liefertermine und wettbewerbsfähige Lieferzeiten zu garantieren. Die Verfügbarkeit aller Komponenten ist jedoch durch eine große Nachfrage wechselhaft. Zugesagte Lieferungen und Termine ändern sich täglich.

Mit großem Einsatz arbeiten wir zusammen mit unseren Lieferanten daran, die Lieferfähigkeit bestmöglich aufrechtzuerhalten.

Für die Planung hilft es uns, wenn Sie uns frühzeitig über die Abnahme größerer Mengen oder Rahmenaufträge informieren. Wir können Ihnen dazu aktuelle Informationen zu Lieferzeiten und möglichen alternativen Produkten zur Verfügung stellen.

Lassen Sie uns diese Herausforderungen gemeinsam meistern! Wir tun unser Bestes, um Ihnen als verlässlicher Partner für Ihre Bildverarbeitungsprojekte zur Seite zu stehen.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

‹ zurück

evotron Newsletter

Erfahren Sie als Erste, von unseren News, neuen Produkten und unseren aktuellen Schulungsangeboten.